Gästebuch der Bürgerinitiative Halle Heide-Süd

Dieses Gästebuch gehört Webmaster




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 11 | Aktuell: 11 - 7Neuer Eintrag
 
11


Name:
www.stadtsportbund-halle.de/SG (stadtsportbund-halle@ .de)
Datum:Mo 26 Dez 2011 13:37:37 CET
Betreff:Spende der BI Heide-Süd an die SG Buna Halle e.V.
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten uns bei Ihnen für die großzügige Spende an unserem Nachwuchsbereich der Sektion Fußball bedanken.

Die leuchtenden Kinderaugen bei der Übergabe der Trainingsanzüge sind auch für uns ein schönes Erlebnis gewesen.

Das einheitliche Erscheinungsbild unserer Kicker kommt sehr gut im Trainings- und Wettkampfbetrieb zur Geltung.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute vor allem Gesundheit und sagen nochmals vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Rene Volkhardt Vereinsvorsitzender Röhrich: Trainer

 
 
10


Name:
Gabi Arndt (verein-halle@t-online.de)
Datum:Mo 26 Dez 2011 00:05:09 CET
Betreff:Spende für Kinderplanet
 

Sehr geehrter Dr. Kotte,

gerade jetzt zur Weihnachtszeit können wir den Familien sehr viel helfen. Sie selber haben gar nicht den Kopf frei für Weihnachten. So haben wir eine schöne Weihnachtsfeier mit den Familien hier im Haus gemacht. Heute waren wir als Weihnachtmann und Engel verkleidet auf den Station der krebskranken Kindern und haben Weihnachtswünsche der Kinder erfüllt. Auch für die Eltern und Geschwisterkinder, die Weihnachten hier im Haus bleiben, werden wir heute Abend Geschenke vor die Zimmertüren stellen.
Da viele unserer Familien auch sozial schwach sind, haben wir einigen Familien finanziell unter die Arme gegriffen, damit sie zu Hause ein schöne Weihnachtsfest verbringen können. Für einige unserer Kinder wird es leider das letzte Weihnachtsfest sein.

Sollten die großzügigen Spender aus Heide-Süd einmal in der Nähe sein, schauen Sie rein bei uns, ich würde Ihnen dann gern unser Haus zeigen, welches für viele Familien ein zweites zu Hause wird.

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und für 2012 alles Gute, beste Gesundheit und dass sich noch viele Ihrer Wünsche erfüllen.

Herzliche Grüße Gabi Arndt

 
 
9


Name:
H.J.Music Bürgerstiftung Halle (haendelstadthalle.hilft@gmx.de)
Datum:Mo 21 Nov 2011 12:18:55 CET
Betreff:Spende für bedürftige Kinder
 

Sehr geehrter Herr Dr. Kotte,

als Initiator der Spendenaktion "Händelstadt Halle hilft" und als Person, welche im Namen der Stadt Halle die Spendenschecks an die Kindereinrichtungen überreichen darf, freue ich mich sehr über über die großzügige Spende der Bürgerinitiative Heide-Süd für dieses Projekt.

Im Namen der Kinder, denen diese Spendengelder zugute kommen werden, bedanke ich mich recht herzlich bei allen Spendern der BIHS.
Sie helfen mit, dass dieses Projekt nicht allein bedürftigen Kindern hilft, sondern auch ein positives Zeichen für Halle setzt.

Herr Dr. Kotte, da ich als Privatperson die Spendengelder für dieses Projekt nicht verwalte, sondern dies ein gemeinnütziger Verein- die Bürgerstiftung Halle- übernommen hat, werde ich Ihr Schreiben an diese Stiftung weiter leiten und Sie von dieser Stelle auch die Spendenquittung erhalten.

Mein Part bei diesem Projekt ist die Fahrleistung mit dem Fahrrad, die Scheckübergabe und natürlich die vielen 1000 Kleinigkeiten um das Projekt herum.
Dazu gehört für mich auch die öffentliche Danksagung für Spender und Unterstützer des Projektes. Darf ich davon ausgehen, dass ich in verschiedenen Medien -wie Internetplattformen, Presse oder Funk etc.- die BIHS und Ihre Anwaltskanzlei als Spender namentlich benennen darf oder möchten Sie lieber anonym bleiben?

Auch ich persönlich möchte mich noch ganz herzlich dafür bedanken, dass Sie meine Idee mit Leben erfüllen und helfen dass die

"Händelstadt Halle hilft"

Hans-Joachim Music

 
 
8


Name:
Dr.Katterle Nachbarschafts-Coach Heide-Süd (KDWeiHS@freenet.de)
Datum:Di 07 Apr 2009 23:42:22 CEST
Betreff:Logoil und kein Ende
 

Nachricht an Herr Dr. Katterle,

Es ist mir unverständlich, dass Logoil Ihnen erklärt hat, ich hätte bei der Betriebsbesichtigung am 10. Oktober 2008 die Laboranlage im Bauzustand besichtigt.
Ich habe damals ganz eindeutig, gemeinsam mit Dr. U. Werner, die im Bau befindliche Produktionsanlage besichtigt!!!
An der Besichtigung, bei der uns Dr. Böttger von Logoil geführt hat, haben noch ein weiterer Bürger von Heide-Süd und Herr Hohner vom TGZ teilgenommen.
Ich habe damals ein Protokoll angefertigt, dass alle Teilnehmer bekommen haben. Das Protokoll wurde von allen Teilnehmern anerkannt. Es gab dazu keinen Widerspruch. Ich habe das Protokoll danach auch der Frau Oberbürgermeisterin zur Information geschickt.

Wenn Logoil Ihnengegenüber erklärt hat, wir hätten am 10. Oktober 2008 die Laboranlage im Bauzustand besichtigt, ist dass schlicht und einfach gelogen. Es war nun einmal ganz eindeutig die zur Genehmigung beantragte Produktionsanlage!

Meine Fragen zum Betrieb der kleineren "Laboranlage" sind also weiter nicht beantwortet.
Ich werde Sie also zur nächsten Sprechstunde wieder beehren.

Klaus-Dieter Weißenborn

 
 
7


Name:
m.k. (koki1610@freenet.de)
Datum:So 08 Mär 2009 17:13:21 CET
Betreff:Fragen an den Nachbarschaftscoach für Heide-Südler
 

1. Was macht die Fa. Logoil gegenwärtig im Biozentrum?
Auf dem Bürgerforum wurde erklärt, sie würde dort nur noch eine kleinere
Anlage, eine Laboranlage betreiben wollen. Bedenken wurden geäußert und
darauf hingewiesen, dass den Bürgern transparent gezeigt werden sollte,
dass diese kleinere Anlage nicht ebensolche Probleme bringt
und gefragt, welche Genehmigung dafür erforderlich ist.
Herr Dr. Discher vom LVwA hat gesagt, dies müsse erst noch geprüft werden.
Wird denn die Laboranlage bereits betrieben ?

2. Wann und wie erhalten Vertreter der Bürger die Möglichkeit, sich vor Ort die
"Kleinanlage" anzusehen und zu erfahren, was für Arbeiten dort schon
ablaufen?

3. Bleibt es dabei, dass die zur Genehmigung beantragte "Produktionsanlage" am
Standort Heide-Süd nicht gebaut wird, wie auf dem Bürgerforum erklärt???
Bleibt es auch dabei, wenn die Klage der Bürgerinitiative gegen den
Genehmigungsbescheid durch das LVwA keinen Erfolg hat???
Die Erklärung von Logoil gegenüber dem LVwA liegt ja nun vor, der Antrag
bzw. die Genehmigung einer Produktionsanlage Logoil durch das LVwA
bleiben.
Also muß weiter geklagt werden !!!!

4. Zum künftigen neuen Bebauungsplan für Heide-Süd, für den ja der Stadtrat
auf seiner Januarsitzung einen Aufstellungsbeschluss gefasst hat, der
"Zonierungen" mit unterschiedlichen Grenzwerten zu Emissionen/Immisionen
vorsehen soll:
Ist es überhaupt rechtlich möglich, Einschränkungen für "Produktionsbetriebe"
derart zu regeln, dass keine Gefährdungen oder Belästigungen von Bürgern
und des Umfeldes auftritt?

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite